Projekt Sonnengarten

projekt 02

Projekt „Sonnengarten Sparberegg“ – ein Zusammenspiel moderner Hochtechnologie und Natur

Idee, Projektleitung und –finanzierung: K. Harry Höfler


Dieses Projekt war kein „hochoffizielles Forschungsprojekt“, sondern ein praxisbezogenes Beobachtungsprojekt, das als Privatinitiative gestartet und umgesetzt wurde.

Ziele aus umwelttechnischer Sicht:

  • Erhöhung der Nutzung von thermischen Solaranlagen in der Gebäudeheizung
  • Vergleich und Bewertung der praktischen Einsatzbereiche von verschiedenen Kollektorsystemen
  • Auslagerung von Energieüberkapazitäten in den Erdspeicher
  • Nutzung der gespeicherten Energie für die Gartenanlage

Technische Umsetzung:

  • Praktischer Vergleich der Energieeffizienz und des Energieliefervolumens von verschiedenen Solaröhrenkollektoren und der bereits bestehenden Flachkollektoranlage – im speziellen die Ertragsleistung bei diffusem Licht zu messen
  • Einbindung in das vorhandene Heizsystem (Solespeicher) und damit Erhöhung des solaren Deckungsgrades für das Gebäude
  • Speicherung der Überschussenergie im Boden außerhalb des Versuchsgartens in ca. 1 m Tiefe
  • Verwertung der gespeicherten Energie für die Temperierung und Frostfreihaltung der Versuchsgartenanlage
  • Messung des Einflusses von Feuchtigkeit auf die Wärmeführung in den verschiedenen Bereichen und Erdschichten
  • Beheizte Flächen im Freiland
  • Beheizte Flächen offen unter einem Glasdach
  • Beheizte Flächen im geschlossenen Raum unter einem Glasdach mit einer Mindesttemperatur von + 15 ° C
  • Jeder Bereich verfügt über je eine Messstation für Feuchtigkeit und Wärme für Aufzeichnungen und Messungen der Entwicklungen
  • Überwachung und Auswertung der Messstationen und Möglichkeit zur Regulierung von Feuchtigkeit und Wärmezufuhr, um ein angepasstes Klima für das optimale Wachstum der Pflanzen zu erreichen
  • Für die unterschiedlichen Pflanzenarten wurden jeweils eigene Erdmischungen angelegt.

Es werden die Parameter für die Speicherung und der thermischen Eigenschaften in Kombination mit der Feuchtigkeit für die einzelnen Bereiche erarbeitet und sollen diese Grundlage für zukünftige Projekte sein.